Mille Miglia - die legendären 1000 Meilen von Brescia nach Rom und zurück




Die Mille Miglia zählt zu den bekanntesten Autoveranstaltungen der Welt und ist ein absoluter Pflichttermin für Oldtimerbesitzer wie -fans in Norditalien. Jedes Jahr zieht die Oldtimer-Rallye Fans automobiler Klassiker von überall her an. Start und Ziel finden traditionell in Brescia statt und die Etappen führen über bekannte Städte wie Bologna, Siena und Rom. Dieses Jahr findet die weltberühmte Oldtimer Rallye vom 15. bis zum 18. Mai statt.

Jahr für Jahr reisen im Mai Teilnehmer aus aller Welt nach Italien, unter denen sich auch zahlreiche Prominente befinden. Nicht nur für die Teilnehmer mit ihren historischen Fahrzeugen, sondern auch für die Zuschauer ist die Veranstaltung ein großes Highlight. Um zur Mille Miglia zugelassen zu werden, muss das Fahrzeug zwischen 1927 und 1957 gebaut sein und bereits damals an einer Mille Miglia teilgenommen haben. Da die alten Autos hier und da so ihre Tücken haben, stellt die lange Strecke sie zum Teil vor eine echte Herausforderung, was die Veranstaltung nicht nur für die Fahrer, sondern auch für die Zuschauer besonders interessant gestaltet. Das Großartige an der Mille Miglia sind jedoch nicht nur die Oldtimer, sondern auch die unvergleichliche Streckenführung, sodass auch das Reiseerlebnis im Mittelpunkt steht. Berge, traumhafte Seen und das Meer prägen die abwechslungsreiche Strecke.


Auch wenn die Oldtimer hier im Mittelpunkt stehen, sieht man unzählige Privatjets als auch Helikopter, mit denen nicht nur die Fahrer, sondern auch die begeisterten Zuschauer anreisen.

Der sportliche Aspekt des Rennens ist heutzutage etwas in den Hintergrund gerückt. So spielt das Sehen und Gesehen werden sowie der Austausch bei exzellenter italienischer Küche mittlerweile eine viel größere Rolle.



is presented by

TRAVELLERS

issue

© 2018 by PAS - Professional Aviation Solutions